Jungforscher feierlich geehrt

12.05.2021

Da staunten die Jungforscherinnen und – forscher nicht schlecht, als sie anlässlich einer Feierstunde für ihre Forschungsarbeit und ihr nachhaltiges Engagement mit Urkunden und Preisen geehrt wurden. Esmanur, Fadi, Hussein, Yesan und Milan hatten im Herbst untersucht, in wieweit im Zuge der Umstrukturierung ihrer Bertha zur Oberschule für die anstehenden Bauarbeiten alternative Dämmstoffe in Betracht kommen könnten. Dazu untersuchten die zwei Teams Dämmmaterial aus nachwachsenden Rohstoffen oder aus gesammeltem Recyclingmaterial. Der gemeinsamen Ausarbeitung und Beurteilung ihrer Laborergebnisse schlug dann jedoch zuerst die Corona-Pandemie einen Riegel vor. Esmanur erinnert sich: „Da haben wir dann gemeinsam per Chatgruppe und in Videokonferenzen zusammengearbeitet. Das waren wir ja vorher schon gewohnt.“ So konnten die beiden Forschungsarbeiten im Bereich „Schüler experimentieren“ fristegerecht abgeben werden und die Gruppen am digitalen Wettbewerb teilnehmen. Dass es hierbei nicht zu einem Podiumsplatz und damit zur Qualifikation für den Landesentscheid reichte, darüber sind die couragierten Siebtklässler nicht traurig. Schließlich lobte die Fachjury aus Lingen das besondere nachhaltige Engagement und gab den Jugendlichen Anstöße für die Weiterarbeit. Milan, der mit seinen beiden Schulfreunden das Recyclingmaterial untersuchte, ist überzeugt, dass auch gerade in der Zeit der Pandemie Klimaschutz nicht aus den Augen verloren werden darf. Er freut sich jetzt schon darauf, am geplanten Neubau möglichweise gemeinsame Forschungsergebnisse an der Fassade zu entdecken.

Dirk HehemannE-Mail schreiben

Diese Website verwendet Cookies.
Dies ermöglicht uns, Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten zu können. Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Mit der weiteren Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Akzeptieren und speichern